Option GLXplus: GLX-Tunnel für OpenGL

XmetaX-Proxy mit GLXplusDie GLXplus-Option ermöglicht es, den Protokollstrom von OpenGL 2.1 durch das GLX-Protokoll zu tunneln, und dadurch von der Hardwarebeschleunigung moderner Grafikkarten zu profitieren.

Die neuesten Umsetzungen von OpenGL haben die Netzwerktransparenz aus dem Blickpunkt verloren. Dadurch war es nicht möglich, die neuesten OpenGL-Funktionen auf einem entfernten Host oder mit den X-Software X Window Proxys zu nutzen. Um diese Fähigkeit wieder zu erlangen, implementiert eine spezielle Client-seitige Bücherei ein erweitertes GLX-Protokoll, welches OpenGL-Anweisungen zu einem XposeXrecord-Proxy transportiert, der sie empfängt und sie direkt an die Grafikkarte weiterleitet oder sie für eine Aufnahme vorbereitet.

Momentan ist GLXplus für die die folgenden Kombinationen von Betriebssystem und Grafikkarte verfügbar:

Nvidia ATI
Linux (x86_32) OpenGL 2.1 plus Erweiterungen OpenGL 2.1 plus Erweiterungen
Linux (x86_64) OpenGL 2.1 plus Erweiterungen OpenGL 2.1 plus Erweiterungen
Oracle Solaris 10, 11 (x86) OpenGL 2.1 plus Erweiterungen -

Sollten Sie diese Funktionalität für eine andere Unix-Plattform oder Grafikkarte benötigen, kontakten Sie bitte <sales@x-software.com>.

Copyright © 2018 X-Software GmbH
info@x-software.com