Canadian Naval Combat Operator Trainer

MacDonald, Dettwiler and Associates Ltd., Kanada

Die NCOT-Anlage

Bild NCOT
Foto: MacDonald, Dettwiler and Associates Ltd.

Die kanadische Marine unterhält einen bi-ozeanischen Stützpunkt mit einer Hauptbasis an jeder Küste - eine am Atlantik in Halifax und eine am Pazifik nahe Victoria auf Vancouver Island. Jede dieser Basisstationen umfaßt eine Flottenschule mit einer Vielzahl von Simulatoren und Trainern.

Kürzlich wurde ein neuer Trainer für die Einzel- und Gruppenschulung an Radar, Kampfsteuerung und Waffensystemen an Bord der HALIFAX- und IROQUOIS-Kampfschiffe in jeder der Schulen installiert.

Der Trainer umfaßt mehr als 100 Workstations mit simulierten Bedienfeldern, Bedienkonsolen und Audio-Kanälen. Sie können leicht konfiguriert werden für die elementare Einweisung in die Ausrüstung, für die Bedienerschulung, für die Schulung von Teilgruppen in der Kampfführung über und unter Wasser und in der Luft oder für die Schulung der gesamten Gruppe im simulierten Einsatz.

Ein globales Raummodell kombiniert mit einer kompletten Armada von Flugzeugen, Schiffen, U-Booten, Radar- und Waffeneinheiten ermöglicht es dem Ausbilder, komplexe Szenarien für die fortgeschrittene Gruppen- oder Mehrgruppen-Schulung zu definieren.

Um dem Lehrer Einblick in die Aktionen eines Schülers zu gewähren, wurden auf allen Workstations die X-Software Produkte XposeXrecord und XposeXplay mit der Option Control installiert. So kann der Lehrer den Inhalt des entfernten Bildschirms eines Schülers sehen und sogar den dortigen Mauszeiger steuern, etwa um eine Funktion zu erläutern. Die Anzeige des Studenten kann auch auf dem Overhead-Projektor für die ganze Klasse sichtbar dargestellt werden, oder sie kann für die spätere Wiedergabe beim Debriefing auf Festplatte aufgezeichnet werden.

Dieser Einsatz von X-Software Produkten ermöglicht ein effektiveres Training und ein niedrigeres Lehrer-zu-Schüler-Verhältnis. Tatsächlich kann ein Ausbilder die Schulung in mehr als einem Klassenzimmer durchführen.

Der Trainer wurde von MacDonald, Dettwiler and Associates Ltd. entwickelt.

MacDonald, Dettwiler and Associates Ltd.
Brett Johnson
+1 613 736-9716

Unser Beitrag: XposeXrecord und XposeXplay

Dieses anspruchsvolle Projekt kann als Beweis für die Richtigkeit sowohl des Netzwerk-Fenstersystem-Paradigmas des X Window Systems als auch unseres einzigartigen X Window Proxy-Prinzips dienen.

Ziel war es, X Window Sitzungen in einer n:m-Beziehung zu spiegeln mit sehr großen n und m. Tatsächlich soll jeder von mehreren Ausbildern gleichzeitig den Bildschirm eines oder mehrerer Schüler auf seinen Bildschirm kopieren können, sogar in das Wiedergabefenster klicken können um die Eingabesteuerung zu übernehmen. Zusätzlich wird jede Schüler-Sitzung auf Festplatte aufgezeichnet.

Die Pose-Technologie arbeitet nicht Pixel für Pixel, sondern auf der Ebene des X Window Protokolls. Dies ergibt sehr kompakte Datenströme für Aufzeichnung, Speicherung und Anzeige.

Jede Workstation ist mit einem XposeXrecord-Proxy ausgestattet, welcher Daten für mehrere xposextool-Programme des XposeXplay-Produkts im Netzwerk liefert. Jedes xposextool-Programm kann die Aufzeichnung gleichzeitig auf mehreren Bildschirmen oder in X Window Fenstern darstellen oder den X Window Protokollverkehr mit Eingaben und Zeitstempeln auf Festplatte speichern.

Die Bildschirmausgabe und die Speicherung auf Festplatte können jederzeit dynamisch konfiguriert werden, ohne die aufgezeichneten Sitzungen zu stören.

Die Option Control von XposeXplay wird von den Ausbildern verwendet, um die Kontrolle über eine Schülersitzung zu übernehmen.

X-Software GmbH
Vertrieb
+49 8334 9867 70

Copyright © 2018 X-Software GmbH
info@x-software.com