Client

Unter Verwendung der Pose-Technologie wird die virtuelle X11-Sitzung lokal aufgezeichnet und gleichzeitig vom XposeXplay-Produkt entfernt wiedergegeben (Kopieren).

Synchron zur virtuellen X11-Sitzung können auch Audio-, Video- oder beliebige binäre Daten übertragen werden (Multimedia).

Auf der Server-Seite ist normalerweise keine weitere Konfiguration erforderlich:

/opt/XSOXposeXrecord/bin/startXvxPose

Die Aufzeichnung der virtuellen X11-Sitzung und die gleichzeitige Wiedergabe werden vom Konfigurationsprogramm xposextool (XposeXtool: control and integration without graphical user interface) gestartet, die Anzeige erfolgt hier in einem Fenster:

/opt/XSOXmetaX/bin/xposextool -noGui \
copySettings fromDisplay Server-Computer:0 \
toDisplay Client-Computer:0 displayMode window \
start copy

Soll die Sitzung nicht nur angezeigt, sondern auch entfernt bedient werden, wird die Option Control (Eingabesteuerung) benötigt. Das folgende Beispiel zeigt die Wiedergabe auf dem ganzen Bildschirm:

/opt/XSOXmetaX/bin/xposextool -noGui \
copySettings fromDisplay Server-Computer:0 \
toDisplay Client-Computer:
displayMode fullscreen inputSwitch onClick \
start copy

Die Übertragung der virtuellen X11-Sitzung wird beendet, indem das Anzeigefenster geschlossen oder der xposextool-Prozeß beendet wird. Die Sitzung selbst wird dabei nicht beeinträchtigt.

Copyright © 2018 X-Software GmbH
info@x-software.com