X Display Manager Control Protocol

Über das X Display Manager Control Protocol (XDMCP) verwaltet der Displaymanager (in der Regel das Programm xdm oder dtlogin unter CDE) X Window Server auf entfernten Maschinen, meist X-Terminals. Das Zusammenspiel zwischen Displaymanager und X Window Server läßt sich vereinfacht wie folgt darstellen:

Bei der Initialisierung versucht der X Window Server, im Netzwerk einen Displaymanager zu erreichen, der den X Window Server verwalten will.

Sind sich X Window Server und Displaymanager einig, beginnt der Displaymanager den Anmeldungsdialog.

Nachdem sich der Benutzer korrekt angemeldet hat, startet der Displaymanager eine Sitzung.

Wenn der Benutzer die Sitzung beendet, wird wieder der Anmeldungsdialog angezeigt.

XDMCP ist nur dann zu konfigurieren, wenn der Displaymanager und das xmetax-Programm auf unterschiedlichen Maschinen ausgeführt werden. Mit den Anweisungen:

xdmcpMode [broadcast|indirect|query|off] [once]
xdmcpHost Name_des_XDMCP-Computers
xdmcpPort XDMCP-Port-Nummer

wird die Art der XDMCP-Unterstützung bestimmt:

broadcast: das xmetax-Programm richtet XDMCP-Anfragen an alle Computer im Netzwerk.

indirect: das xmetax-Programm richtet indirekte XDMCP-Anfragen an den mit der xdmcpHost-Anweisung spezifizierten Rechner, der sie seinerseits an andere Computer weiterreicht.

query: das xmetax-Programm versucht nur, den mit der xdmcpHost-Anweisung spezifizierten Rechner zu erreichen.

off schaltet XDMCP ab. Dies ist die Voreinstellung.

once veranlaßt das xmetax-Programm, nach nur einer Sitzung anzuhalten. Mit der xdmcpPort-Anweisung wird der Port bestimmt, über den die XDMCP-Kommunikation ausgeführt werden soll. Die standardisierte Port-Nummer 177 ist voreingestellt.

Die Anweisungen

xdmcpDisplayClass Displayklasse
xdmcpDisplayID Display-ID

identifizieren das xmetax-Programm gegenüber dem Displaymanager. Die voreingestellten Werte sind  X-SOFTWARE-XMETAX beziehungsweise X-SOFTWARE-XMETAX-System-ID-Display-Nummer.

Die Anweisung

xdmcpAuthorizationCookie Schlüssel

spezifiziert einen Schlüssel für die Autorisierung nach dem XDM-AUTHORIZATION-1-Verfahren (Autorisierung).

Wird XDMCP durch Argumente in der Anweisung serverCommand (X Window Server) konfiguriert, werden diese auch vom XmetaX-Proxy verwendet.

Copyright © 2018 X-Software GmbH
info@x-software.com
2009-07-30 14:44:05 +0200