Anordnung der Bildschirme

Die meisten X Window Server erlauben eine mehr oder weniger flexible Konfiguration der kontrollierten Bildschirme. Da jeder X Window Server die Bildschirme unabhängig voneinander behandelt, hat die Konfiguration meist nur Auswirkungen auf die Art und Weise, wie mit nur einer Maus mehrere Screens kontrolliert werden können.

Im einfachen Fall von regulär angeordneten Bildschirmen gleicher Dimensionen (gemessen in Pixeln) muß der XbigX-Proxy den Mauszeiger nicht kontrollieren und kann auf den X Window Server vertrauen. Deshalb muß die X Window Server Konfiguration die relativen Positionen der Bildschirme reflektieren. In diesem Fall benötigen die Screens keinen Rahmen (Breite des Rahmens eines Screens).

Allerdings erlaubt XbigX auch ungewöhnliche, nicht regelmäßige Anordnungen. In diesen Fällen steuert der XbigX-Proxy den Mauszeiger vollkommen selbständig. Dazu ist der X Window Server möglichst so zu konfigurieren, daß das Anstoßen der Maus am Bildschirmrand nichts bewirkt. Ist dies nicht möglich, muß der X Window Server so konfiguriert werden, als ob die Bildschirme in einer horizontalen Reihe angeordneten wären.

Copyright © 2018 X-Software GmbH
info@x-software.com